Fahrer gerät in Gegenverkehr

Nickerchen am Steuer löst Unfall bei Schopfheim aus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 23. Juli 2019 um 10:12 Uhr

Schopfheim

Ein 20-Jähriger war kurz am Steuer eingenickt und geriet zwischen Schopfheim und Maulburg auf der B 317 in den Gegenverkehr. Verletzt wurde beim folgenden Unfall niemand, der Schaden ist hoch.

Weil ein Transporterfahrer am Steuer kurz eingenickt war, ist es am Montagabend auf der B317 zwischen Maulburg und Schopfheim zu einem Unfall mit hohem Schaden gekommen. Verletzt wurde niemand. Der Unfall passierte, als ein 20-Jähriger gegen 17.20 Uhr seinem Renault Transporter aus Richtung Steinen auf der Bundesstraße in einer leichten Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Der ihm entgegenkommende Kia wich laut Polizeibericht so weit wie möglich nach rechts aus und streifte dabei die Leitplanke. Dadurch konnte der 44 Jahre alte Kia-Fahrer eine Frontalkollision vermeiden, es kam jedoch zum seitlichen Aufprall. Ein 15-jähriger Beifahrer im Kia erlitt einen Schock. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden am Kia beläuft sich auf 20 000 Euro, am Transporter auf 15 000 Euro. Eigenen Angaben nach war der Fahrer des Transporters kurz eingenickt.