Polizei nimmt 45-Jährigen in Gewahrsam

Schlägerei am Bahnhof

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 21. Oktober 2019 um 16:05 Uhr

Schopfheim

Erst ging er auf einen anderen Mann los, dann wurde er – weil er sich nicht beruhigte – von der Polizei in Gewahrsam genommen: Eine Schlägerei am Samstag hatte für einen 45-Jährigen ein Nachspiel.

Eine Schlägerei ereignete sich laut Polizei am Samstagmittag gegen 15.40 Uhr am Bahnhof. Im Bereich Scheffelstraße/Bahnhofsstraße haben sich demnach zu dieser Zeit mehrere Personen aufgehalten. Zwei von ihnen – ein 45-Jähriger und ein 40-Jähriger – schlugen sich beim Eintreffen der Polizei, die anderen hätten versucht, die Streithähne zu trennen. Die Beamten haben laut Mitteilung den Streit beendet. Der 45-Jährige sei aus ungeklärten Gründen auf den 40-Jährigen losgegangen. Da sich der Angreifer nicht beruhigt habe, legten ihm die Polizisten Handfesseln an. Daraufhin habe sich der Mann auf den Boden fallen lassen, "so dass er mit dem Kopf hart auf dem Boden aufschlug", wie es im Bericht heißt. Beide an der Schlägerei Beteiligte wurden vom DRK behandelt, der 45-Jährige wurde mit polizeilicher Hilfe ins Krankenhaus gebracht. Da keine stationäre Aufnahme nötig gewesen sei und sich der 45-jährige laut Pressemitteilung "durchgehend gegen jeglichen Einsatz der Beamten und der Rettungskräfte wehrte", sei eine Blutprobe richterlich angeordnet und der Mann zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen worden.