Das Geld für Stuttgart 21 verschwindet im Loch

bex

Von bex

Fr, 27. April 2018

Schülertexte

STUTTGART 21 heißt der neue Bahnhof in Stuttgart. Da es ein unterirdischer Bahnhof sein soll, würden durch die wegfallenden Gleise neue Wohngebiete entstehen. Außerdem soll eine direkte Anbindung an den Stuttgarter Flughafen erfolgen. Über die Hälfte der Tunnel ist zum jetzigen Zeitpunkt bereits gegraben. Probleme bereitet das Anhydrit im Gestein, da dieses in Verbindung mit Wasser quillt. Außerdem mussten Eidechsen umgesiedelt werden und das Vorkommen von Juchtenkäfern geklärt werden. Der neue Bahnhof ist mit den Jahren immer teurer geworden. Das hat für jede Menge Ärger gesorgt. Im Jahr 2025 soll der neue Bahnhof fertig sein. Der Bundesrechnungshof geht davon aus, dass er bis zu seiner Fertigstellung zehn Milliarden Euro verschlungen haben wird. Die Illustration ist von David Danzeisen, Schüler der Klasse 9c der Wilhelm-August-Lay-Schule in Bötzingen.