Der Blumenfotograf

Carl-Lukas Wolfhard,

Von Carl-Lukas Wolfhard &

Fr, 28. Januar 2011

Schülertexte

Karl-Heinz Wolfhard nimmt Orchideen vor die Linse.

Seit 20 Jahren beschäftigt sich der 70-jährige Rentner Karl-Heinz Wolfhard nun mit Orchideen am Kaiserstuhl. Immer ausgerüstet mit Kamera und Stativ macht er sich von Ende März bis Anfang September auf die Suche, um die 30 Orchideenarten sowie die zehn Unterarten und Bastarde zu fotografieren.

Die Farben der Orchideen gehen vom hellen Weiß bis ins Dunkelrote. Zu finden sind sie auf Trockenrasen, das ist nicht bewirtschafteter Rasen, der auch nicht gedüngt wird.

Karl-Heinz Wolfhard Lieblingsorchidee, die Bienenragwurz, blüht Mitte Mai. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben. Am Kaiserstuhl ist sie öfters zu finden, ansonsten eher selten, erklärt der Experte.

Karl-Heinz Wolfhard war auch schon im Ausland fotografisch tätig, unter anderem in der Türkei, in der Dominikanischen Republik und in Venezuela.

Orchideen gibt es auch in Urwäldern und warmen Ländern. In Urwäldern gibt es Luftwachsende, das heißt, sie wachsen an Bäumen oder Mauern.

Karl-Heinz Wolfhard findet, Orchideen seien ein sehr interessantes und vielseitiges Themengebiet. "Keine Orchidee gleicht der anderen", sagt der Orchideenexperte. Traurig ist es für ihn nur, wenn die schönen Orchideen rausgerissen und an der nächsten Weggabelung weggeschmissen werden.