SV Nollingen

E-Junioren triumphieren überraschend ohne Gegentor

Melina Rogan, Klasse 9c, Georg-Büchner-Gymnasium

Von Melina Rogan, Klasse 9c, Georg-Büchner-Gymnasium (Rheinfelden)

Di, 09. Juli 2019 um 18:21 Uhr

Schülertexte

Melina Rogan aus der Klasse 9c des Georg-Büchner-Gymnasiums in Rheinfelden hat sich ein Fußballspiel der E-Junioren 2 des SV Nollingen und der E-Junioren 4 des FV Lörrach-Brombach angesehen – und darüber geschrieben.

Die E-Junioren 2 des SV Nollingen gewannen am Mittwoch, den 13. März 2019, beim ersten Meisterschaftsspiel der Kleinfeldklasse in der Saison 2018/2019 der E-Junioren Südbaden das Fußballspiel gegen die E-Junioren 4 des FV Lörrach-Brombach mit 8:0 und setzen sich mit dem großartig erkämpften Sieg an die Tabellenspitze.

Am Mittwoch wurde die Begegnung zwischen dem SV Nollingen E2 und dem FV Lörrach Brombach E4 im Europastadion in Rheinfelden auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen. Um 18 Uhr wurde die Partie angepfiffen. Unter den Zuschauern waren hauptsächlich die Familienangehörigen der Mannschaftsspieler beider Mannschaften. Die Fans des SV Nollingen erwarteten mit Spannung das erste Heimspiel der neuen Saison, nachdem die E-Junioren in den vergangenen Turnieren und Spielen bittere Niederlagen einstecken mussten.

Das Trainerteam mit Zlatko Rogan und Ben Kossek war vor dem Spiel zuversichtlich, da gemäß ihrer Aussagen die Trainingseinheiten während der Saisonpause regelmäßig und intensiv umgesetzt wurden. Der SV Nollingen startete nach dem Anpfiff zur ersten Halbzeit beherzt mit offensivem Drang zum gegnerischen Tor und nach wenigen Minuten fiel das erste laut umjubelte Tor, ein Direktschuss durch Cedric Trefzger. Danach zeigten sich die E-Junioren des SV Nollingen weiter kämpferisch und kombinierten mit cleveren Pässen, was zu mehreren sehr guten Torschusschancen führte.

Die gegnerische Mannschaft war unter Druck gesetzt und konnte nur in der eigenen Spielhälfte verteidigen und kam selbst nicht zum Torschuss vor dem Nollinger Tor. Das zweite Tor für den SV Nollingen fiel kurz vor Ende der ersten Halbzeit durch Raul Kossek, der den Ball gekonnt am Torwart vorbei in die Ecke platzierte. Die Partie ging nach 25 Minuten mit 2:0 für den SV Nollingen in die Halbzeitpause. Nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit stürmten die E-Junioren des SV Nollingen eine Spur beherzter nach vorne und machten mächtig Druck. Wenige Fehlpässe und ein übersichtliches Spiel im Team führten zum 3:0 für den SV Nollingen.

Der Torschütze Samir Oumongou freute sich mit seinen Fans über seinen erzielten Treffer. Der SV Nollingen drehte nochmals auf und beschleunigte das Spiel. Die Fans waren begeistert und feuerten ihre Jungs lautstark an. Der FV Lörrach-Brombach war klar unterlegen und hatte nur ganz wenige Möglichkeiten über die eigene Hälfte vor das gegnerische Tor zu kommen und einen Torschuss zu machen, was jedoch erfolglose Aktionen blieben. Der Torwart des SV Nollingen war während des gesamten Spiels nicht gefordert. Innerhalb der letzten 15 Spielminuten fielen weitere vier Tore. Jeweils einen zweiten Treffer erkämpften sich Raul Kossek und Cedric Trefzger. Laurin Rogan konnte mit einem schönen Solo-Dribbling, einem Kopfballtor und einer klugen Abwehraktion vor dem Tor des FV Lörrach-Brombach drei Tore für seine Mannschaft herausspielen und war damit der beste Torschütze des Spiels.

Mit einem hochverdienten Endstand von 8:0 endete die faire Partie nach 50 Minuten. Die Anhänger des SV Nollingen klatschten begeistert Beifall und die Spieler freuten sich lautstark über ihre tolle Leistung. Die Verlierer hingegen verließen mit hängenden Köpfen das Spielfeld.