Lust auf Reise zum Mond?

Julia Weber, Klasse 9d, Martin-Schongauer-Gymnasium, Breisach

Von Julia Weber, Klasse 9d, Martin-Schongauer-Gymnasium & Breisach

Fr, 16. Dezember 2016

Schülertexte

Teurer Weltraumtourismus.

Die Welt von oben betrachten und zum Mond reisen? Dies ist sicherlich ein Traum vieler Menschen. Doch was ist, wenn der Traum in ein paar Jahren gar nicht mehr so utopisch ist?

Am 21. Juli 1969 betrat Neil A. Amstrong als erster Mensch den Mond. Aber ist es unbedingt notwendig, ein Astronaut zu sein, wenn man auf den Mond reisen möchte? Nein, denn in der Zukunft wird es auch für Privatpersonen möglich sein, zum Mond zu fliegen. Das US-amerikanische Unternehmen Space Adventures bietet Mondreisen an. Für viele könnten Kindheitsträume in Erfüllung gehen. Doch bevor man auf den Mond reist, sollte man sich einer ausgiebigen Schulung unterziehen. Aber leider ist nicht jeder für diese ungewöhnliche Reise geeignet, zum Beispiel Babys, körperlich und geistig eingeschränkte Personen sollten die Reise nicht antreten. Aber so schön es klingt, dieser Spaß ist ziemlich teuer und nur was für Multimillionären. Für die Superreichen dürfte das der letzte Kick sein, doch für die Mehrheit der Menschen wird der Traum, einmal auf dem Mond zu stehen, weiterhin ein Traum bleiben.