Robert Wadlow, der größte Mensch aller Zeiten

Lisa Nothstein, Klasse 9 c, Hugo-Höfler-Realschule Breisach

Von Lisa Nothstein, Klasse 9 c & Hugo-Höfler-Realschule Breisach

Fr, 25. November 2011 um 10:56 Uhr

Schülertexte

Er wuchs und wuchs und wuchs. Im Alter von vier Jahren war er 1,63 Meter, im Alter von 10 Jahren schon 2,00 Meter groß und wog 100 Kilogramm. Mit 13 war er bereits 2,24 Meter groß: Robert Wadlow.

Robert Wadlow war der größte Mensch aller Zeiten. Er ist am 22. Februar 1918 in Alton, Illinois geboren und am 15. Juli 1940 in Manistee Township, Michigan verstorben. Somit wurde er 22 Jahre alt. Er war das erste Kind von fünf. Seine Geschwister und auch seine Eltern sind alle normal groß.

Er wuchs und wuchs und wuchs. Im Alter von vier Jahren war er 1,63 Meter, im Alter von 10 Jahren schon 2,00 Meter groß und wog 100 Kilogramm. Mit 13 war er bereits 2,24 Meter groß. Schuld an all dem war ein Hypophysenadenom. Es handelt sich hierbei um einen gutartigen Tumor an der Hirnanhangdrüse. Dieser schüttet große Mengen von Wachstumshormonen aus. Die Krankheit trifft circa einen von 1000 Menschen.

Kennzeichen bei dieser Krankheit sind plötzliche Kopfschmerzen und schwere Sehstörungen. Wenn der Tumor hormonaktiv ist, geraten sogar die Hormone wegen diesem Geschwulst an der Drüse durcheinander. Viele hormonelle Vorgänge werden durch die Hypophysen gesteuert, wie das Wachstum, die Eireifung bei Frauen und den Geburtsvorgang.

Den Ärzten kann es heutzutage durch eine Therapie mit speziellen Medikamenten gelingen den Tumor vollständig zu heilen. Bei den meisten hilft jedoch nur eine Operation. Dieser Eingriff war damals aber sehr schwierig gewesen, da man nicht den genauen Standort des Tumors kannte. Durch jahrelange Forschung hat man herausgefunden, dass man durch eine Kernspintomografie den genauen Ort feststellen kann.

Als größter Mensch wurde er in das Guiness Buch der Rekorde aufgenommen. Die größten Hände und Füße hatte er ebenfalls. Vom Handgelenk bis zur Spitze des Mittelfingers waren es 32,2 Zentimeter. Seine Füße waren 47 Zentimeter lang. Das entspricht der Schuhgröße 76.

Schön war das allerdings nicht, denn das schnelle Wachstum tat seinen Knochen nicht gut. Sie wurden geschädigt und er brauchte Beinschienen zur Unterstützung. Im Alter von 22 Jahren starb Robert Wadlow durch eine Infektion. In der Fakultät der Washington University in St. Louis wurde er 18 Tage vor seinem Tod vermessen. Er war 2,72 Meter groß und wog 199 Kilogramm. An seinem 21. Geburtstag waren es noch 223 Kilogramm. Dementsprechend war sein Sarg 3,28 Meter lang.

Als Erinnerung an den größten Mann aller Zeiten steht in seinem Geburtsort Alton eine drei Meter hohe Statue.

Im Gegensatz dazu ist der kleinste Mann der Welt 60 cm groß. Die Differenz zwischen dem größten und dem kleinsten Menschen beträgt 2,12 Meter.