Viel Gefühl hinter der coolen Rapper-Maske

Sophia Jakob, Malin Müller, Klasse 8c, Staudinger Gesamtschule

Von Sophia Jakob, Malin Müller, Klasse 8c, Staudinger Gesamtschule (Freiburg)

Do, 20. Dezember 2018

Schülertexte

ZISCHUP-FILMTIPP: In "Das schönste Mädchen der Welt" geht es um Liebe, Freundschaft und noch viel mehr.

Cyril (gespielt von Aaron Hilmer) wird in seiner Klasse wegen seiner großen Nase gemobbt und hat so überhaupt keine Lust auf die bevorstehende Klassenfahrt. Bis da plötzlich kurz vor Abfahrt die neue Schülerin Roxy (Luna Wedler) auftaucht. Mit der Zeit freunden sich Cyril, der gerne mal hinter einer goldenen Halbmaske drauf los rappt, und Roxy an. Cyrils Zimmergenosse Rick (Damian Hardung) verliebt sich in Roxy. Und schon nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Roxy entdeckt den nicht wirklich schlauen Rick, wie er gerade Cyrils goldene Rapper-Maske trägt. Da niemand von der Maske und Cyrils Rapper-Geheimnis weiß, denkt Roxy es sei Ricks Maske. An einem Abend gehen Cyril und Roxy auf ein Rapper-Battle. Als Cyril "aufs Klo" geht und kurz darauf mit der goldenen Maske auf der Bühne erscheint, denkt Roxy natürlich, der coole Typ auf der Bühne sei Rick. Als Cyril das herausfindet, will er die beiden verkuppeln. Er selbst rechnet sich bei der schönen Roxy wegen seiner langen Nase ohnehin keine Chancen aus. Außerdem soll der Aufreißer Benno sie auf gar keinen Fall bekommen.

Anfang September kam der Film "Das schönste Mädchen der Welt" in die deutschen Kinos. Die Dreharbeiten fanden vergangenes Jahr in Berlin statt. Der Film ist für Jugendliche ab zwölf Jahren geeignet. Die Regie führte Aron Lehmann, das Drehbuch schrieben Judy Horney und Lars Kraume. Auch Youtuber Jonas Ems, der den Macho Benno spielt, und Julia Beautx bekommen eine kleine Rolle, so wie Anke Engelke und Heike Makatsch.

Es lohnt sich den Film anzuschauen, weil die Schauspieler gut zusammen harmonieren. Man fühlt die Geschichte so richtig mit. Die Story ist romantisch, aber auch lustig. Alles in allem ist "Das schönste Mädchen der Welt ein sehr schöner Film. Mit gutem Soundtrack.