"Die Überzeugungsarbeit war mitunter langwierig und schwierig"

skk

Von skk

Mo, 26. März 2018

Schwarzwald-Baar-Kreis

BZ-INTERVIEW mit Thomas Kring, dem Leiter des Naturschutzgroßprojektes Baar, das nach vierjähriger Planungsarbeit jetzt starten kann.

SCHWARZWALD-BAAR.KREIS (gal). Das Naturschutzgroßprojekt Baar kann bald starten. Im BZ-Interview erläutert der Diplomagraringenieur Thomas Kring die Ziele des Projektes.

BZ: Was macht die Baar so besonders?
Kring: Die Baar ist von großer ökologischer Bedeutung für Fauna und Flora. Durch ihre geografische Lage verbindet sie nicht nur die europäischen Flusssysteme von Donau und Rhein, sondern bildet auch ein wichtiges Netzwerk der Wald-, Trocken- und auch Feuchtlebensräume des Schwarzwaldes und der Schwäbischen Alb. Sie bietet Lebensraum für zahlreiche schützenswerte Tier- und Pflanzenarten. Obendrein gilt die Riedbaar als wichtiges Rückzugs- und Brutgebiet für Wasservögel und seltene Wiesenbrüter. Um bereits vorhandene sowie neue schützenswerte Flächen auf der Baar zu sichern, wurde das Naturschutzgroßprojekt Baar ins Leben gerufen, mit dem man sich im Schwarzwald-Baar-Kreis bereits seit dem Jahr 2008 beschäftigt.
BZ: Was ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ