Eishockey

3:8-Heimklatsche für die Wild Wings

Heinz Wittmann

Von Heinz Wittmann

So, 16. Dezember 2018 um 19:33 Uhr

Schwenningen Wild Wings

Herbes Tief nach kleinem Hoch: Die Schwenninger blamieren sich im Heimspiel gegen Nürnberg am Sonntagabend mit 3:8 und entwerten den am Freitag in Berlin erkämpften 3:1-Erfolg.

EISHOCKEY. Das Hoch dauerte nur kurz. Dem umjubelten 3:1-Erfolg vom Freitagabend in Berlin ließen die Wild Wings am Sonntag vor 3300 Zuschauern eine deftige 3:8-(2:2, 1:3, 0:3)-Heimniederlage gegen die Nürnberg Ice Tigers folgen. Zu der Schwenninger Defensivschwäche kamen indisponierte Schiedsrichter. "Never change a winning team", befand Trainer Paul Thompson nach dem Erfolg in der Bundeshauptstadt: Die Wild Wings agierten am Sonntag in unveränderter Aufstellung. Genutzt hat es nichts.

Früh mussten zwei Nürnberger auf die Strafbank. Die Schwenninger agierten in doppelter Überzahl. Mirko Höfflin scheiterte zunächst noch an Nationaltorwart Niklas Treutle und auch Vili Sopanen brachte den Puck ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ