"Da spielen Männer gegen Buben"

Heinz Wittmann

Von Heinz Wittmann

Di, 11. Dezember 2018

Schwenningen Wild Wings

Schwenningens Trainer Paul Thompson lässt seinem Frust nach dem zweiten Null-Punktewochenende in Folge freien Lauf.

EISHOCKEY. Das ist nicht die feine englische Art. Doch Eishockey sei ja nun mal kein Sport für Zimperliche, befindet Paul Thompson, Trainer der Schwenninger Wild Wings. Nach dem zweiten Null-Punktewochenende in Folge redete sich der neue Trainer von der britischen Insel, der in Schwenningen bei seinen ersten Auftritten mit vier Siegen aus fünf Spielen für Furore gesorgt hatte, in Rage: "Da haben heute Männer gegen Buben gespielt", kritisiert Thompson sein Team nach der 2:5-Pleite gegen Bremerhaven heftig.

Von den ersten fünf Spielen gewann Thompson vier. Der Engländer, der die Hoffnung und ein verschüttet geglaubtes Wir-Gefühl zurück an den Neckarursprung gebracht hatte, wurde jüngst noch als Heilsbringer gefeiert. Nicht einmal zwei Wochen nach dem glanzvollen 4:0-Derbysieg gegen Tabellenführer Mannheim ist von dieser Euphorie nicht viel übrig geblieben. Für die Wild Wings setzte es vier Niederlagen in Folge. Bei der 2:5-Heimpleite am Sonntag gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven war die Leistung der Wild ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ