Schwierige Zeiten für Sr. Michaela

Hubert Röderer

Von Hubert Röderer

Do, 12. Juli 2018

Ortenaukreis

BZ-Plus Die Ordensfrau wurde für weitere sechs Jahre zur Leiterin der Gengenbacher Kongregation gewählt / Kein Nachwuchs in Sicht.

GENGENBACH. Weißer Rauch ist keiner aufgestiegen, dafür läuteten am Montagvormittag, 11.30 Uhr, die Glocken der Mutterhauskirche und verkündeten die Botschaft: Die Franziskanerinnen vom Göttlichen Herzen Jesu haben eine neue Generaloberin – es ist die bisherige. Schwester M. Michaela Bertsch wurde nach sechsjähriger Amtszeit von ihren Mitschwestern im Rahmen des Generalkapitels für eine weitere Amtsperiode bis 2024 gewählt.

Aus der Hand des aus Oberkirch stammenden Weihbischofs Michael Gerber erhielt die Oberin das Amtssiegel. Dieser dankte ihr und der Schwesterngemeinschaft – der bisherigen und der früheren – ausdrücklich für die vielen Verdienste um das Gemeinwohl und die Erzdiözese. "In der heutigen Zeit ist es für Ordensgemeinschaften besonders wichtig, aus dem Charisma heraus mutig voranzuschreiten und auch vor Veränderung nicht zurückzuschrecken", ermunterte Gerber die Franziskanerinnen.

Außerdem überreichte der Weihbischof Schwester Michaela mit den ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ