Im Bezirk konkurrenzlos

Boris Troll

Von Boris Troll

Mi, 16. Oktober 2019

Schwimmsport

Freiburger Schwimmstaffeln acht Mal auf Platz eins.

FREIBURG (btr). Mit dem Entscheid im Bezirk Oberrhein startete die SG Regio Freiburg im Rahmen der deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Jugend (DMS-J) in die neue Schwimmsaison. Neben den Teams aus Lahr, Grenzach, Konstanz und Villingen war die SG Regio im Bad von 1844 Freiburg mit insgesamt 19 Mannschaften bei 93 Aktiven von der Jugend A bis E am Start. Die Staffel-Serie der DMS-J geht Anfang Dezember auf Landesebene in Leimen weiter. Der Höhepunkt folgt Ende Januar mit dem Bundesfinale in Wuppertal. Das Gesamtergebnis errechnet sich durch Addition der Zeiten aller Staffeln.

Im Bezirk Oberrhein war die SG Regio nahezu konkurrenzlos. In fast allen Wettbewerben standen Freiburger Teams ganz oben. Bei den Männern belegten alle ersten Mannschaften der Jugend A bis D Platz eins. Die zweiten Mannschaften erreichten in der Jugend A und C Platz zwei und der Jugend B den dritten Platz. Bei den Damen belegte die erste Jugend A, B und D jeweils Rang eins, die erste Jugend C wurde im Bezirk hinter dem Team aus Lahr Zweite. Die zweiten Mannschaften belegten bei der weiblichen Jugend A und D den zweiten und bei der Jugend C den dritten Platz. Wie viele Freiburger Teams sich für das Landesfinale qualifiziert haben, steht erst nach Auswertung der anderen Bezirksentscheidungen fest.