Das Licht an- und nun auch ausgeknipst

Theo Weber

Von Theo Weber

Fr, 02. Januar 2009

Seelbach

Zum Jahresende ist die Zivildienstschule geschlossen worden. Rund 35.000 junge Männer haben in 27 Jahren die Einrichtung auf dem Tretenhof besucht. Nun zieht der Schulleiter Bilanz.

SEELBACH. Seit dem 5. Dezember hat eine fast gespenstische Ruhe geherrscht. Den Mitarbeitern der Arbeiterwohlfahrt und den Dozenten blieb nur noch eines, die Zivildienstschule Seelbach abzuwickeln. Am 30. Dezember hat dann Schulleiter Heiner Batscheider letztmals das Gebäude auf dem Tretenhof abgeschlossen. 27 Jahre nach ihrer Gründung gibt es die Einrichtung nicht mehr. Die Politik hat es so gewollt.

Eigentlich habe er seinem Nachfolger ein bestelltes Feld hinterlassen wollen, wenn er Ende Oktober in Altersteilzeit geht, erzählt Heiner Batscheider. Doch es ist anders gekommen. "Ich habe das Licht 1982 angeknipst und muss es nun auch ausknipsen", sagt der Schulleiter wenige Tage von dem Aus – ein Schicksal, das die Zivildienstschule Seelbach mit zwei andern Schulen teilt, die ebenfalls dichtgemacht worden sind. "Traurig, melancholisch, die Zivis haben uns getröstet", so beschreibt Batscheider die letzte Kurswoche auf dem Tretenhof. Auch wenn er noch zehn Monate eine andere Aufgabe im ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ