Seltsames Verhalten nach Unfall in Kurve

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 10. September 2021

Rheinfelden

(BZ). Ein 30-jähriger Pkw-Fahrer befuhr am Mittwoch gegen 17.40 Uhr die Güterstraße. Auf Höhe des Bahnhofes kam er in einer Rechtskurve aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem 45-jährigen Pkw-Fahrer. Beide wurden leicht verletzt. Der 45-Jährige rief die Polizei, während 30-jährige und dessen Beifahrer Gegenstände aus ihrem Pkw in Tüten und Rucksäcke räumten und zu Fuß die Unfallstelle verließen. Der 45-Jährige verfolgte sie bis die Polizei eintraf. Der Sachschaden beträgt rund 7000 Euro. Warum der 30-Jährige die Unfallstelle verließ ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.