Verletzter Mann

Gestürzt oder verprügelt: Woher hatte der Mann in Simonswald Platzwunden und Prellungen?

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 13. Juli 2020 um 16:59 Uhr

Simonswald

Ein Vorfall in Simonswald gibt Rätsel auf: Ein verletzter Mann rief am Montag gegen 1 Uhr die Polizei, aber ob er gestürzt war oder geschlagen wurde, blieb unklar. Er war zu betrunken und erinnerte sich nicht.

Polizei und Rettungsdienst wurden am Montagmorgen gegen 1 Uhr zu einem Gasthaus in Simonswald in die Talstraße entsandt. Bekannt war lediglich, dass ein Mann von dort aus über Notruf mitgeteilt hatte, dass er unter starken Schmerzen leide. Vor Ort konnte der 32-jährige Anrufer mit leichten Prellungen und Platzwunden angetroffen werden, er wurde vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht, berichtete die Polizei am Montag. Der Verletzte gehöre zu einem Team dreier weiterer Bauarbeiter und Monteure, die ebenfalls im Gasthof untergebracht waren. Die vier hatten nach Zeugenaussagen zuvor lautstark und feuchtfröhlich gefeiert und waren sehr stark alkoholisiert. Ob die Verletzungen nun von einem Sturz herrührten oder eine körperliche Auseinandersetzung die Ursache war, konnten die eingesetzten Helfer vor Ort zunächst nicht in Erfahrung bringen. Möglicherweise kehrt das Erinnerungsvermögen des betreffenden Mannes nach Erlangen der Nüchternheit wieder zurück, endet der Polizeibericht.