Nachwuchskombinierer testen ihre Wettkampfform

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Fr, 12. Juli 2019

Skispringen

Gelungene Vergleiche im Schwarzwaldcup auf der Adler-Schülerschanze in Schönwald und der Bergergrund-Schanze in Baiersbronn.

SKI NORDISCH (jun). Beim vom SV Rohrhardsberg ausgerichteten Schwarzwald-Cup in der Nordischen Kombination waren Mädchen und Jungen der Klasse S 8 bis S 13 am Start. Auftakt war auf der Adler-Schülerschanze in Schönwald. Das Finale richtete der SV Baiersbronn auf der Bergergrund-Schanze (KP 22 Meter) aus.

In Schönwald gab es auf der Schülerschanze von den S-12-Jungen elf Sprünge um den K-Punkt von 19,5 bis 21,5 Metern zu sehen. Bester Nachwuchsspringer war Yann Kullmann (SC Hinterzarten) mit 21 und 21,5 Metern (Note 226,5). Bestes Mädchen war die elfjährige Fabienne Klumpp (SV Baiersbronn/Note 208,6).

Beim anschließenden Kombinations-Crosslauf mit Start und Ziel oberhalb der Schanzenanlage, gewannen in den jüngeren Schülerklassen bis S 10 die besten Springer auch die Kombinationswertung. Im Lauf über einen Kilometer wurde Timon Heim (SC Menzenschwand) Zweiter in der S 8. Julian Schonhardt (ST Schonach-Rohrhardsberg) gewann die S 9. Fin Rießle (SZ Breitnau) verfehlte als Vierter das Podium. Den Wettkampf der Mädchen S 8/9 gewann Malin Herr (ST Schonach/Rohrhardsberg).

Im Lauf über zwei Kilometer der S 10 kam Moritz Huber (SZ Breitnau) zu einem Start-Ziel-Sieg. Vom vierten auf den zweiten Rang verbesserte sich Lionel Digesser (SC Hinterzarten). Nils Mutterer (SZ Bernau), der S-11-Beste im Springen, musste im Lauf Benjamin Wissler (SC Hinterzarten) den Kombinationssieg überlassen. Robin Faller (SC Langenordnach) musste sich mit dem fünften Rang begnügen. Bestes Mädchen in der Klasse der S 11/12 war Kombinations-Neuling Aurelie Zimmermann (SZ Feldberg). Beginnend mit den Schülern S 12 mussten drei Kilometer gelaufen werden. Das Zwischenklassement des Springens wurde dabei umgekrempelt. Mit der Bestzeit von 8:14 Minuten wurde Janne Schmelzle (SV Mitteltal) S-12-Tagessieger. Christopher Stommer (Schonach-Rohrhardsberg) und Yann Kullmann belegten die Ränge drei und vier. In der offenen S-13-Klasse der Jungen wurde Lukas Hahne (SC Hinterzarten) Zweiter.

Beim Finale in Baiersbronn gab es nur eine Ergebnisliste in der Kombinationswertung. Die S 9 gewann Julian Schonhardt. Hart umkämpft war der Sieg bei den Mädchen S 8/9. Melina Leukel (SC Hinterzarten) wurde Fünfte. In der S 10 triumphierte Moritz Huber mit der besten Leistung im Springen und im Lauf. In der S 11 rettete sich Theo Adam (SV Baiersbronn) vor Lukas Wehrle (SZ Breitnau) ins Ziel. Klarer Dritter wurde Felix Brohammer vor Aaron Leukel und Benjamin Wissler (beide SC Hinterzarten). Bei den Mädchen S 10/11 wurden Miriam Tröscher und Pauline Ketterer (beide SZ Breitnau) Zweite und Dritte.

Über drei Kilometer der S 12 verhinderte Yann Kullmann als Zweiter einen Baiersbronner Doppelsieg. Rang vier ging an Benjamin Ketterer (SZ Breitnau). Mit der besten Laufzeit wurde Oscar Zimmermann (SZ Feldberg) Sechster. In der offenen S-13-Klasse kam Paul Liebmann (Isny) zu einem überlegenen Sieg vor Lukas Hahne und Timo Obergfell (Schonach-Rohrhardsberg). In der S 12 wurde Maria Herr (Schonach-Rohrhardsberg) Vierte.