Skispringen

Schwarzwälderin Straub Dritte beim Sommer-Grandprix in Hinterzarten

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Sa, 28. Juli 2018 um 16:38 Uhr

Skispringen

Die Schwarzwälder Skispringerin Ramona Straub schafft es beim Matten-Grandprix in Hinterzarten erstmals aufs Podest. Sie wird Dritte. Bei den Männern springt Karl Geiger auf Platz zwei.

Straub, die einzige Starterin aus dem Schwarzwald auf der ersten Station des Sommer-Grandprix bei den Frauen, präsentierte sich erstaunlich stark auf ihrer Heimatschanze. Die Olympia-Achte der Spiele von Südkorea 2018 sprang schon im Training mit 103 Metern auf bewässerten Kunststoffmatten die Bestweite. Im Wettkampf brachten sie 93 und 95,5 Meter am Ende auf Platz drei. Im Frühjahr hatte Straub wegen gesundheitlicher Probleme lange Zeit gar nicht mehr trainieren können, erst seit drei Wochen darf sie nun wieder Sprünge wagen. Gerade einmal 20 hat sie seither absolviert. "Ich bin schon ein bisschen überrascht", sagte die 24-Jährige vom SC Langenordnach der Badischen Zeitung. Langenordnach liegt in der Nähe von Titisee-Neustadt. Zum ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ