Bad Bellingen

So war die Lesung von Thommi Baake an der Grundschule Rheinweiler

Jutta Schütz

Von Jutta Schütz

Di, 26. Oktober 2021 um 06:26 Uhr

Bad Bellingen

Jedes Jahr liest ein Kinderbuchautor an der Sonnenraingrundschule in Rheinweiler. Diesmal begeisterte Autor Thommi Baake Schüler und Lehrer in einer rasanten und durchgeknallten Vortragsstunde.

Leuchtgiraffen, Laserschwerter, Clown-Krieger, Space-Welten, irre Gewächshaus-Szenarien – dazwischen kabarettistische Schauspiel-Einlagen und witzige Songs, begleitet auf der Gitarre: Autor Thommi Baake begeisterte Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer in einer rasanten und durchgeknallt gestalteten Vortragsstunde an der Grundschule in Rheinweiler. Der Schriftsteller wurde mit viel Applaus und einem Ansturm an Fragen für seine One-Man-Show belohnt.
Jedes Jahr organisiert die Sonnenraingrundschule mit Schulleiter Marius Grether und dem Förderverein der Schule eine Lesung mit einem Kinderbuchautor. Finanziert wird der Autoren-Besuch vom Förderverein und mithilfe eines Zuschusses des Friedrich-Bödecker-Kreises, der sich der Leseförderung von Kindern und Jugendlichen widmet. Die Schule hofft, dass die Autoren durch eine lebendige Lesung den Kindern Lust auf Bücher und das Eintauchen in Geschichten machen.

Thommi Baake will Kindern mit seinen Büchern Mut machen

Baakes Lesung war insoweit ein echter Volltreffer, weil er nicht nur sein neuestes Buch "Die rasanten Abenteuer der Leuchtgiraffen", illustriert von Lucy Horbrecht, vorstellte, sondern außerdem Auszüge aus seinen anderen Büchern, die Kindern immer Mut machen wollen. Um das zu vermitteln, bedient er sich phantastischer Szenarien, die aber auch immer einen Bezug zur Realität haben.

Zur selbst intonierten 20th-Century-Fox-Fanfare, die auch die Kinder aus dem Kino kennen, springt der Autor auf die imaginäre Bühne und reißt sich seine Jacke auf, unter der ein T-Shirt mit seinem Cartoon-Konterfei zum Vorschein kommt – die ersten Lacher hat Baake sicher. Dann betritt der Autor zusammen mit den Kindern ein Kopf-Kino mit von ihm zum Leben erweckten Figuren, die sich an die Star-Wars-Filme anlehnen. Die Kinder raten eifrig mit, wer sich hinter den Clown-Kriegern, den Teddy-Rittern, "Das Gymnasium schlägt zurück", "Jan Duo" und "Duke Waterwalker" verbirgt. Hinreißend komisch ist dabei Baakes Zeitlupendarstellung eines Laserschwertkampfes. Die passenden Geräusche zu sich schließenden und öffnenden Türe oder durch die Luft zischenden Schwertern steuern die Schüler bei, die gekonnt imitieren, was das Zeug hält.

Geschichten von Ketchupflaschen, die an Bäumen wachsen

Und dann taucht Baake ab in eine Gärtnerei, in der Tomaten fertig abgefüllt in Ketchup- Flaschen vom Baum zu pflücken sind. Die Tomatenflaschen wehren sich aber gegen pflückende Kinder – oder sie sind aufeinander eifersüchtig und wollen zuerst geerntet werden. In einem Pechlied werden Missgeschicke wie an der Decke klebende Pfannkuchen oder an Hochspannungsleitungen verbrutzelnde Drachen besungen.

Zeitgleich wird der größte Pechvogel unter den Schülern gesucht. Und zwischendrin fordert Baake die Kinder auf, sich Fragen zu merken und den Refrain der Lieder mitzusingen, was die Schüler natürlich machen. Bei einem Kettensong nach dem Vorbild "Ich packe meinen Koffer" sind auch die Lehrer gefragt. Die Kinder kringeln sich vor Lachen im nachfolgenden Aufzählungsdurcheinander. Zwischendrin wird "Urlaub im Kühlschrank" gemacht – unter anderem ist eine Rekordmenge von Eiskugeln zu vertilgen.

Baakes Running Gag sind seine verschieden farbigen Schuhe

Und dann ist da noch der "Running Gag" – was dieser ist, hat Baake den Grundschülern zuvor erklärt – nämlich die Schuhe des Autors: Einer ist rot, der andere blau. Warum Baake zwei verschiedene Schuhe trägt, beschäftigt die Schüler bis zur großen Fragerunde am Schluss. Baake löst auf: Er habe sich zwei Paar der Schuhe in seinen Lieblingsfarben gekauft – rot und blau. Und jetzt trage er sie abwechselnd zu seinen Auftritten.

Ebenso begeistern die buntbedruckten T-Shirt-Variationen von Buchautor Baake, die er am Ende der Vorstellung aus einer Kiste holt. Nach der besonderen Lesestunde steht fest: Die Schule wird einige Bücher von Thommi Baake für die Schulbücherei erwerben, damit die phantastischen Erzählungen noch viele Kinder und vielleicht auch Eltern zum Lesen animieren.