Das Heilige Grab ist zurück

Nicole Rosenthal

Von Nicole Rosenthal

Fr, 08. April 2011

Sölden

Für das restaurierte Gemälde wurde in Sölden ein klimakonstanter Raum geschaffen.

SÖLDEN. Jüngst wurde in Söldens Pfarrkirche St. Fides und Markus eine 17 Quadratmeter große Klimakammer auf dem Dachboden fertiggestellt. Anlass zu der Sanierung gab das jetzt restaurierte Gemälde "Das Heilige Grab" von Joseph Markus Hermann (1732 bis 1811). Der ursprüngliche Wunsch, das Gemälde zu restaurieren, stammte vom Pfarrgemeinderat und dem Stiftungsrat Sölden. Die Anregung dazu gab Professor Mühleisen, ein Fachmann aus St. Peter. Am Sonntag ab 17 Uhr kann das restaurierte Werk in der Kirche besichtigt werden.

Der pensionierte Religionslehrer und frühere Pfarrgemeinderatsvorsitzende Peter Breitenstein setzte sich für die Restauration des Gemäldes sowie die Errichtung der Klimakammer ein und auch der für Sölden, Bollschweil und St. Ulrich zuständige Pfarrer Thomas Denoke unterstützte das Vorhaben. Die Kosten für die Restauration wurden letztendlich von der Erzbischof-Hermann-Stiftung ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ