Konzert

In Rheinfelden erklingen sommerliche Klänge zum Feierabend

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

So, 09. August 2020 um 08:02 Uhr

Rheinfelden

Dieter Lämmlin spielte zum Auftakt in der Christuskirche Mozarts "Kleine Nachtmusik" erklingen. Die Feierabendmusiken werden am Donnerstag, 13. August, mit dem Organisten Bernd Vogel fortgesetzt.

Mit einem beschwingten Mozart-Programm eröffnete Dieter Lämmlin am Donnerstag die neue Reihe der Feierabendmusiken in der Rheinfelder Christuskirche. Kantor Rainer Marbach hat die vier Kurzkonzerte in der Sommerzeit aufgelegt, um den Musikfreunden auch im Ferienmonat August etwas zu bieten und den Künstlern Auftritte zu ermöglichen – unter den notwendigen Schutzmaßnahmen und Abstandsregeln.

40 Besucher lauschten

Gestaltet wird die Reihe von Musikern, die eigentlich bei den wegen Corona ausgefallenen "Marktmusiken" hätten auftreten sollen. Zum Auftakt bescherte der aus Rheinfelden stammende Organist Dieter Lämmlin den 40 Besuchern, die sich zuvor am Eingang in eine Liste eingetragen hatten, ein erfrischendes Hörvergnügen mit Werken von Mozart. Der versierte Kirchenmusiker, der an der Eglise Francaise in der Leonhardskirche Basel tätig ist, brachte zu Beginn ein Kleinod des großen Klassikers zu Gehör: ein Stück für Glasharmonika aus Mozarts Todesjahr 1791, das auch an der Orgel dank Lämmlins sensiblem und feingetöntem Spiel wunderbar filigran und durchsichtig klang. Zu Mozarts Zeit sei die Glasharmonika sehr in Mode gewesen, erläuterte der Organist.

Als Hauptwerk interpretierte Lämmlin "Eine kleine Nachtmusik" von Mozart, die zu den populärsten Hits der Klassik überhaupt zählt. Diese bezaubernde Serenade ist im Original für Streichorchester komponiert und bei weitem nicht nur gefällige Unterhaltung, sondern anspruchsvolle Kammermusik voller satztechnischer Kunstfertigkeiten. Das machte Lämmlin in dieser Orgelversion deutlich. Ein idyllisches Klangbild entstand in der Romanze, die Lämmlin ruhig, kantabel, klangschön und zart getönt in den Registern und der subtilen Klangpoesie gestaltete. Prägnant und leichthändig, voller Elan, klang das Menuetto.
Info: Die Feierabendmusiken werden am Donnerstag, 13. August, 19 Uhr, mit dem Organisten Bernd Vogel fortgesetzt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Die Reservierung läuft über das Pfarramt, Telefon 07623/1229

Voller geistreichem Charme und graziösem Wohlklang ließ der Organist das abschließende Rondo erklingen. Wie Lämmlin ein ganzes Kammerorchester klanglich in die Orgel "packte", war ein beglückendes Erlebnis. Wie geschaffen für einen warmen Sommerabend war auch die Zugabe, mit der sich Lämmlin für den Beifall bedankte: ein Rondo aus einem Bläserdivertimento von Mozart, das den mitreißend schwungvollen Ausklang dieses Dreiviertelstunden-Konzerts bildete.