Alles im Fluss

Claudia Füßler

Von Claudia Füßler

Mi, 18. Januar 2012

Sonstige Sportarten

BZ-Serie (Teil V und Schluss): Pilates strafft nicht nur den Körper, es beeinflusst auch das psychische Wohlbefinden.

Gabriele Roser lacht und fragt: "Wissen Sie denn, wie Sie Ihren Transversus abdominis aktivieren?" Der ist, erklärt die Trainerin dann, ein tiefer Bauchmuskel, der tiefste überhaupt, den wir haben. Und er steht im Fokus beim Pilates. Bei dieser ganzheitlich orientierten Sportart geht es um die Stärkung der Körpermitte, des sogenannten Powerhouses. Zwischen Brustkorb und Becken sollen die Muskeln gedehnt, gekräftigt und trainiert werden, so dass ein stabiles Zentrum entsteht. Dadurch wird die Haltung verbessert und der Körper bei Bewegungen im Alltag und vor allem im Sport geschützt. "Pilates lässt sich wunderbar als Prävention nutzen, um falschen Bewegungsmustern vorzubeugen", sagt Gabriele Roser, die die Methode seit 15 Jahren unterrichtet und in Freiburg ein eigenes Studio betreibt. Der Präventivcharakter von Pilates hat auch die Krankenkassen überzeugt, viele übernehmen die Kosten für einen entsprechenden Kurs. Gabriele Roser empfiehlt die ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ