SPORTSPIEGEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 19. Februar 2019

Tischtennis

TISCHTENNIS

ESV Weil II vor Aufstieg – SV Nollingen Zweiter

Theoretisch hat der ESV Weil II sein Meisterstück noch nicht gemacht, doch realistisch betrachtet ist die Rückkehr in die Badenliga nach zwei Jahren fix. Ungeschlagen stehen die Tischtennisspielerinnen an der Verbandsliga-Spitze, die Topspiele gegen den SV Kirchzarten (8:1) und den SV Nollingen (8:2) nutzten sie zu einer Machtdemonstration. Bei vier ausstehenden Spielen kann die ESV-Reserve nur noch vom TTC Steinach (3./Rückstand: sieben Punkte) überholt werden, der zweite Platz und somit zumindest die Aufstiegsrelegation ist Weil bereits sicher. In den Topspielen baute Nachwuchsspielerin Melanie Merk ihre Einzelbilanz auf 21:0-Siege aus, unter anderem bezwang sie SVN-Topspielerin Petra Kaufmann in vier Sätzen. Die Nollingerinnen hatten allerdings auch ein straffes Programm mit drei Partien binnen 24 Stunden zu absolvieren. Beim 7:7 in Kirchzarten gewann zwar das vordere Paarkreuz (Kaufmann, Mader) seine sechs Einzel, das hintere (Bejtaga, Weber) blieb jedoch ohne Einzelerfolg. Schlusslicht BW Freiburg (8:1) besiegte der SVN problemlos und kletterte auf Tabellenplatz zwei.

SV Kirchzarten – SV Nollingen 7:7

Punkte SVN: Mader/Weber, Mader 3, Kaufmann 3.

SV Kirchzarten – ESV Weil II 1:8

Punkte EVS: Lazarkova/Merk, Merk 2, Lazarkova 2, Anzibor 2, Lange.

SV Nollingen – ESV Weil II 2:8

Punkte SVN: Weber, Kaufmann.

Punkte ESV: Lazarkova/Merk, Anzibor/Lange, Merk 2, Lange 2, Lazarkova, Anzibor.

SV Nollingen – TTC BW Freiburg 8:1

Punkte SVN: Mader/Weber, Kaufmann 2, Mader 2, Bejtaga 2, Weber.

SV Eichsel klettert auf Tabellenplatz zwei

TTC GW Konstanz – SV Eichsel 5:9 (BZ). Der SV Eichsel ist nun erster Verfolger von Verbandsligaprimus TTF Rastatt. Das Tischtennisteam verdrängte dank des 9:5-Erfolgs in Konstanz den TTC Mühlhausen vom zweiten Platz, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt. Mit nunmehr 19 Punkten haben die Eichsler nach 14 von 20 Spieltagen ihre Vorjahresausbeute (20) bereits fast erreicht. In Konstanz ging der SVE zwar mit einem 1:2-Rückstand aus den Doppeln, dominierte aber die Einzel (8:3). Den Sieg besiegelte Manuel Brugger, der seine ersten beiden Einzelerfolge in der Rückrunde verbuchte.

Punkte SVE: Bayer/Hertrich, Bayer 2, Granier 2, Brugger 2, Hertrich, Höferin.


BASKETBALL

Heimserie von Oberligist CVJM Lörrach gerissen

CVJM Lörrach – SG Mannheim II 73:76 (7:20, 25:15, 16:21, 25:20) (BZ). Nach fünf Heimsiegen in Folge hat es den CVJM Lörrach wieder erwischt: Der Basketball-Oberligist unterlag der SG Mannheim II mit 73:76. Der Tabellenfünfte steht nun bei sieben Saisonniederlagen, wodurch das Ziel von CVJM-Coach Matthias Blum, unter der Marke des Vorjahres zu bleiben (acht), in Gefahr gerät. Gegen Mannheim legten die Lörracher einen Fehlstart hin, sieben Zähler im Auftaktviertel (7:20) stellen die geringste CVJM-Ausbeute in einem Heimabschnitt dieser Runde dar. Wie oft in dieser Saison kämpfte sich das Blum-Team nach Rückständen aber zurück – zum Sieg reichte es den Gastgebern diesmal nicht.

Punkte CVJM: nicht gemeldet .


BADMINTON

Doppelerfolg für Dorottya Gal-Kovacs

Dorottya Gal-Kovacs hat beim baden-württembergischen Badminton-Ranglistenturnier in Schorndorf einen Doppelsieg gefeiert. Im U-13-Einzelfinale bezwang sie Linnea Riedel (beide BC Lörrach-Brombach) in zwei Sätzen (21:10, 21:11), im Doppel gewann sie an der Seite von Isabel Schildhauer (ESV Weil). Melissa Schmidt von der TSG Schopfheim gewann mit vier Siegen die U 13 beim südwestdeutschen B-Ranglistenturnier in Kleinblittersdorf (U-15-Doppel: 6.).

Weitere Top-Fünf-Plätze, Einzel U 19: 5. Amelie Wagner (BCLB); U 17: 5. Laura Kleeb (SV Fischingen); U 15: Yannick Zeller; U 11: 5. Finja Zeller (beide BC Eimeldingen), Tim Schreier (TSG Schopfheim). Doppel, U 19: 3. Lilly Huber/Wagner (beide BCLB); U 17: 2. Kleeb/Beatrice Pavia (SVF/MTV Aalen); U 15: 2. Nicolas Thiel/Tim Kuglstatter (beide BCLB), 4. Niklas Bernhard/Yannick Zeller (ESV/BCE); U 11: 2. Finja Zeller/Anne Berger (BCE/BC Offenburg).