SPORTSPIEGEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 26. Februar 2019

Basketball

BASKETBALL

CVJM gewinnt zu sechst

LSV Ladenburg – CVJM Lörrach 80:89 (19:17, 17:20, 18:32, 26:20) (BZ). Gravierende tabellarische Veränderungen sind für den CVJM Lörrach nicht mehr möglich, sodass Coach Matthias Blum unlängst ein neues Ziel gesetzt hat: Der Basketball-Oberligist soll seine Vorjahresmarke an Niederlagen (acht) unterbieten, aktuell sind sieben notiert. Beim Drittletzten LSV Ladenburg boten die Lörracher (5.) nur sechs Akteure auf, gewannen aber souverän mit 89:80. Nach der 37:36-Pausenführung drehte der CVJM im dritten Viertel auf, erzielte 32 Zähler und erspielte sich einen entscheidenden 15-Punkte-Vorsprung (69:54).

CVJM: Grigsby 24/1, Strickland 23/2, Körte 16, Ahart 13, Michael Blum 13, Müller.


SCHACH

Brombach vor Ligaerhalt

Am drittletzten Spieltag der Schach-Oberliga hat der SC Brombach durch den 6:2-Sieg beim Tabellenzweiten SF Sasbach den vierten Rang gefestigt und "dürfte damit in dieser Saison nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben", so SCB-Vorstand Markus Haag, dessen Club in Sasbach fünf Siege verbuchte (Georgiadis, Gregor Haag, Heinz, Stolle, Wirthensohn). Einen Rang hinter dem SCB hat sich der SC Dreiländereck eingereiht und seine Position im Abstiegskampf verbessert. Das Weiler Team siegte bei der OSG Baden-Baden III mit 6:2 – dank vier Siegen (Fischer, Nicolas Grandadam, Patrik Grandadam, Viennot) und vier Remis – und überholte die Gastgeber in der Tabelle.

KEGELN

Enge Kiste für KSC Wehr

KSC Wehr-Öflingen – SV BW Wiehre 4:4 (3201:3203 Kegel) (BZ). Ganze zwei Kegel fehlten dem KSC Wehr-Öflingen zu einem Überraschungssieg in der Verbandsliga. Gegen den Tabellenzweiten Wiehre gewann der KSC vier der sechs Einzel, doch im Gesamtholz hatten die Gäste die Nase vorn – und retteten mit zwei Kegel Vorsprung ein 4:4-Remis. Wehr-Öflingen hat durch den Punktgewinn seinen Vorsprung auf die Abstiegszone auf drei Punkte ausgebaut.

Kompakt: Thomann – Messinger 1:0 (3:1 Sätze, 552:520 Kegel); Zielinski – Pachutzki 1:0 (3:1, 554:539); Beischer – Faltus 0:1 (1:3, 519:540); Stippkugel – Endres 1:0 (2:2, 519:517); Mohr – Francz 0:1 (0:4, 501:560); Waclawczyk – Schulz 1:0 (4:0, 556:527).


GEWICHTHEBEN

SV 08 verpasst Aufstieg

SV 08 Laufenburg – SGV Oberböbingen 1:2 (342,0:347,0) (BZ). Der SV 08 Laufenburg hat die Rückkehr in die Oberliga verpasst. Nach der 1:2-Niederlage im letzten Landesliga-Wettkampf gegen den SGV Oberböbingen liegen die Nullachter zwar an der Tabellenspitze, die Titelentscheidung jedoch fällt im Duell zwischen der SGV (2.) und WFC Nagold (3.). Zwar ist theoretisch noch eine Konstellation möglich, in der Laufenburg punktgleich mit den Verfolgern den ersten Platz halten könnte, doch gilt diese als unrealistisch. Im Spitzenduell holte der SV 08, bei dem Lisa Eble (86,0 Punkte) und Leonie Stöcklin (81,0) beste Heberinnen waren, nur im Stoßen einen Zähler.

Weitere Punkte SV 08: Böhler 58,0; Albiez 57,0; Hilbert 31,0; Gruner/Stiller 4,5/24,5.

RINGEN

Kevin Kähny zum KSV

Regionalliga-Aufsteiger KSV Rheinfelden hat für die im September beginnende Ringer-Saison im Greco-Mittelgewicht einen Wechsel vorgenommen. Für Vojtech Benedek, der zum KSV Haslach zurückkehrt, hat der Club Kevin Kähny vom TuS Adelhausen verpflichtet. Kähny bestritt für den TuS II in der vergangenen Regionalliga-Saison alle 18 Kämpfe (sieben Siege). Unterschrieben haben beim KSV die meisten Stammringer, unter anderem Fabian Wepfer und die Von-Czenstkowski-Brüder Vincent und Sebastian.