Fehleranalyse

An diesen 6 Stellen hapert es beim EHC Freiburg

Benjamin Resetz

Von Benjamin Resetz

Fr, 26. Januar 2018 um 08:21 Uhr

EHC Freiburg

BZ-Plus Acht Niederlagen aus den vergangenen neun Spielen: Der EHC Freiburg steckt zum ersten Mal seit seinem Wiederaufstieg in die DEL 2 Probleme in einer Krise. Wo liegen die größten Baustellen der Wölfe?

Es hapert bei den Zweitliga-Eishockeycracks von der Ensisheimer Straße: Acht Niederlagen aus den vergangenen neun Spielen, erst drei Punkte im Jahr 2018 ergattert: Die Bilanz des EHC Freiburg in den zurückliegenden Wochen ist ernüchternd. Agierten die Wölfe im bisherigen Saisonverlauf trotz ansprechender Leistungen oft einfach glücklos, zeigte die Formkurve zuletzt merklich nach unten. Die Fehleranalyse im Kreise der Mannschaft läuft verständlicherweise intern. Ein Blick auf die Baustellen beim DEL-2-Aufsteiger von 2015.

1. Das Toreschießen
Noch in der Vorsaison gehörten die Wölfe zu den gefährlichsten Offensivteams der Liga, begeisterten mit ihrem rasanten Angriffs-Eishockey und viel Kampfgeist die Fans und trotzten Gegnern Respekt ab. In dieser Spielzeit jedoch stottert der Offensivmotor der ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ