Eishockey

Der EHC Freiburg hat sein erstes Spiel ohne Trainer Leos Sulak verloren

Benjamin Resetz

Von Benjamin Resetz

Mi, 26. Dezember 2018 um 21:38 Uhr

EHC Freiburg

Der EHC Freiburg ist vor heimischer Kulissen den Bietigheim Steelers mit 2:4 unterlegen. Es war das erste Spiel von Jan Melichar und Rawil Khaidarow als Interimstrainer – nach der Ära Sulak.

Keine Punkte am zweiten Weihnachtsfeiertag für den EHC Freiburg in der zweithöchsten deutschen Eishockeyliga. Das Heimspiel gegen die Bietigheim Steelers war das erste nach der Trennung von Trainer Leos Sulak. Die Niederlagenserie der Wölfe setzt sich indes fort. 2:4 unterlag das Rudel vor heimischer Kulisse. Hinter der Bande stand das interimsmäßige Duo Jan Melichar und Rawil Khaidarow.

Eine Ära ist zu Ende gegangen
Es ist der Tag der Trennung von Trainer Leos Sulak. Eine Ära im Freiburger Eishockey war damit zu Ende ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ