EHC Freiburg - Tölz

Der plötzliche Tod und die 108 Minuten von Freiburg

Benjamin Resetz und Markus Hofmann

Von Benjamin Resetz & Markus Hofmann

Sa, 30. März 2019 um 22:11 Uhr

EHC Freiburg

BZ-Plus Es war das längste Spiel der Freiburger Eishockeygeschichte. Kurz vor Mitternacht hatte das Marathonmatch zwischen dem EHC und Bad Tölz endlich ein Ende. Ein Rückblick auf einen epischen Abend.

Ein Eishockeyspiel dauert 60 Minuten. Netto. Wenn sich die beiden Teams nicht in Scharmützeln aufreiben, ist eine Partie nach etwas mehr als zwei Stunden vorbei. Normalerweise. Doch an diesem Freitag war nichts normal in der Freiburger Eissporthalle. Mehr als vier Stunden zog sich das sechste Playdown-Spiel zwischen dem EHC Freiburg und den Tölzer Löwen hin. Erst um 23:40 Uhr, also in der dritten Verlängerung und der 108. Spielminute, fiel die Entscheidung – zu Ungunsten des EHC.

108 Minuten Dramatik auf dem Eis, 108 Minuten Unterstützung von den Rängen: Es war das längste Spiel der Freiburger Eishockeygeschichte. Es war auch das längste Spiel der DEL 2, der zweiten deutschen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ