WM in Dänemark

Deutsche Eishockey-Überflieger stürzen ab

sid

Von sid

Sa, 05. Mai 2018 um 08:54 Uhr

Eishockey

Nach dem Olympia-Rausch droht der WM-Kater: 68 Tage nach der Silbersensation von Pyeongchang sind die deutschen Eishockey-Überflieger abgestürzt.

Das Team von Bundestrainer Marco Sturm verlor das Nervenspiel zum Auftakt der Weltmeisterschaft gegen Gastgeber Dänemark mit 2:3 (0:0, 1:2, 1:0, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen und erlitt im Kampf um ein Viertelfinal-Ticket einen herben Rückschlag.

"Wir sind von Drittel zu Drittel besser geworden und haben nach dem 2:2 das Tempo angegeben", sagte Sturm und trauerte den vergebenen Möglichkeiten hinterher: "Wir hatten genügend Chancen, das Spiel zu gewinnen." Er sei trotzdem zufrieden. "Es ist eine neue Truppe, wir gehen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ