Eishockey

EHC Freiburg verliert 3:4 in Bad Tölz und verpasst vorzeitigen Klassenerhalt

Benjamin Resetz

Von Benjamin Resetz

Di, 26. März 2019 um 22:06 Uhr

EHC Freiburg

Den ersten von drei Matchbällen in den Playdowns der DEL2 hat der EHC Freiburg nicht verwandeln können. In Bad Tölz unterlagen die Wölfe 3:4 und müssen nun weiter um den Klassenerhalt kämpfen.

Knapp verpasst hat der Eishockey-Zweitligist EHC Freiburg den vorzeitigen Klassenerhalt. In Spiel fünf der Playdown-Serie gegen die Tölzer Löwen verloren die Breisgauer 3:4 und vergaben den ersten Matchball. Die Wölfe führen in der Best-of-seven-Serie 3:2.

Während sich Marvin Neher zurückmeldete, fehlte dessen Abwehrkollege Jan Bednar weiter krankheitsbedingt. Als überzähliger Kontingentspieler setzte Stürmer Josef Mikyska aus. Die Tölzer erwischten einen Auftakt nach Maß, als Stephen MacAuley bereits nach 43 Sekunden ins Schwarze traf. Es war der Beginn einer gefährlichen Phase der Löwen, die den Ernst der Lage begriffen hatten und nachlegen wollten. Doch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ