Eishockey

Heimniederlage ohne eigenes Tor – ein Dämpfer für den EHC Freiburg

Toni Nachbar

Von Toni Nachbar

Fr, 22. November 2019 um 22:03 Uhr

Eishockey

BZ-Plus Das kommt unerwartet: Mit 0:4 unterliegen die Wölfe dem ESV Kaufbeuren – und trotzdem stimmt das Freiburger Eissport-Publikum Treuegesänge auf die eigene Mannschaft an.

Daniel Heinrizi, der sportliche Leiter des EHC Freiburg, hatte nicht umsonst vor dem ESV Kaufbeuren gewarnt: Die Allgäuer erwiesen sich am Freitagabend im Spiel der DEL 2 nicht nur als ein gefährlicher, sondern auch als sehr kampfstarker und disziplinierter Gegner, der bei seinem 4:0 (1:0, 2:0, 1:0)-Sieg verdient alle drei Punkte nach Bayern mitnahm. Die Wölfe indes müssen die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ