Eishockey

Albtraum-Saison endet für die Schwenninger Wild Wings versöhnlich

Heinz Wittmann

Von Heinz Wittmann

Mo, 04. März 2019 um 16:51 Uhr

Schwenningen Wild Wings

Die desaströse DEL-Saison ist für die Schwenninger Wild Wings versöhnlich zu Ende gegangen. Am letzten Doppelspieltag der DEL erkämpfen sich die Schwenninger immerhin vier Punkte.

Mit einer starken kämpferischen Leistung bezwangen die Schwenninger am Freitag den EHC München mit 5:3 (2:1, 1:1, 2:1) und gestern Nachmittag hat sich die Mannschaft bei der 3:4 (0:0, 1:2, 2:1, 0:1)-Niederlage nach Penaltyschießen bei den Nürnberg Ice Tigers immerhin noch einen Punkt gesichert. Dennoch haben die Wildschwäne die Saison als Tabellenletzter beendet.

Die Wild Wings wollen unseren Informationen zufolge von ihren derzeitigen ausländischen Spielern nur den finnischen Stürmer Markus Poukkula, der bereits einen Vertrag für ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ