Hintergrund

Von 70 bis 3600 Euro: Was verdienen Schiedsrichter?

Toni Klein

Von Toni Klein

Di, 12. Januar 2010 um 20:57 Uhr

Sportpolitik

Schiedsrichter – immer stehen sie im Fokus von Sportlern, Sportfans und Sportjournalisten. Und das nicht nur auf dem Platz: Auch in Wettskandale waren und sind Vertreter der Garde verstrickt. Bekommen sie zu wenig Geld für ihre Einsätze? Eine Übersicht.

FREIBURG. Beim Wettskandal im Fußball rückten erst neulich die Schiedsrichter ins Visier der Ermittler. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat bereits sogenannte Schutzsperren gegen die Zweitliga-Kräfte Cetin Sevinc und Thorben Siewer, laut Sauerlandkurier das "größte Schiedsrichtertalent im Kreis Olpe", verhängt. Vor Weihnachten trat dann Predrag Kovacevic zurück, bislang hoch gepriesener Referee der Basketball-Bundesliga. In einem abgehörten Telefonat des mutmaßlichen Wettpaten Ante Sapina wird Kovacevic laut Medienberichten, die sich auf Akten der Staatsanwaltschaft Bochum beziehen, namentlich erwähnt.

Was verdienen Unparteiische eigentlich? Die BZ hat sich in Sportarten umgehört, in denen südbadische Vereine erst- oder zweitklassig antreten. Dabei ergab sich ein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ