Interview

Mark Heatley: "Freiburg – das war immer ein Traum für mich"

Karl Heidegger

Von Karl Heidegger

Fr, 23. Juli 2010 um 07:58 Uhr

EHC Freiburg

Wird er der neue Publikumsliebling bei den Wölfen? Mark Heatley tut es seinem Vater nach und spielt demnächst in Freiburg Eishockey. Wie es ihm bei dieser Aussicht geht, erfuhr Karl Heidegger bei einem Anruf in Calgary.

BZ: Die Freiburger Fans sind völlig aus dem Häuschen, seit Ihr Wechsel publik wurde. Sie auch?
Heatley: Absolut! Ich freue mich wahnsinnig, dass ich bald für Freiburg spielen darf. Ganz ehrlich: Freiburg – das war immer ein Traum für mich!

BZ: Das klingt jetzt aber wirklich ziemlich euphorisch.
Heatley: Ja, das bin ich! Ist ja auch ganz klar: Freiburg ist mein Geburtsort und da ist es etwas ganz Besonderes für mich, dorthin zurückzukehren und künftig das Freiburger Trikot zu tragen. Ich war zwar erst ein paar Mal in der Stadt, aber irgendwie fühle ich eine enge Verbundenheit mit Freiburg – was ja eigentlich ganz normal ist, schließlich bin ich dort zur Welt gekommen und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ