"Ein gebrauchter Tag"

Jürgen Ruoff

Von Jürgen Ruoff

Mo, 15. April 2019

Frauenfussball

Frauen-Landesligist Titisee beim 0:5 in Litzelstetten chancenlos.

FUSSBALL-LANDESLIGA, FRAUEN (off). SV Litzelstetten – SV Titisee 5:0 (3:0). Aua. Ja, ein wahres Aua-Spiel aus Sicht des SV Titisee. "Wissen Sie", sagt Trainer Frank Furtwängler, "wenn ein Spiel 0:5 endet, dann braucht man sich nicht über Kleinigkeiten unterhalten. Wir haben auch in der Höhe verdient verloren. An dem 0:5 lässt sich einfach nicht rütteln."

Die Seemerinnen wurden in einem Spiel, das aus der Schwarzwälder Perspektive nicht schön anzuschauen war, gleich kalt erwischt. Nach zehn Minuten stand es 2:0 für die heimstarke Mannschaft des SV Litzelstetten. "Wenn du gleich am Anfang die Gegentore kriegst, dann rennst du erst einmal hinterher", sagt Furtwängler, "wir haben einfach nicht in unser Spiel gefunden". Kurzfristig fielen beim SV Titisee ein paar Spielerinnen aus, andere waren unter der Woche krank und deshalb geschwächt. "Wir waren zum Improvisieren gezwungen", sagt Furtwängler, er lässt das als Entschuldigung für die schwache Leistung der Titiseer Mannschaft aber nicht gelten.

Der dritte Gegentreffer kurz vor der Pause brachte bereits eine Vorentscheidung, zumal es gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs erneut zweimal im Titiseer Kasten klingelte. Furtwängler: "Ja, es war einfach ein gebrauchter Tag, aber man muss auch sagen, dass es Litzelstetten gut gemacht hat."

Der SV Titisee spielte mit: Preisendanz, Dieterle, Beha, Winterhalder, Kleiser, Kienzler (60. Rombach), Gförer, S. Gutzweiler, Knöpfle, Spee, Kuss (46. Wursthorn.