Perfekter Start ins neue Jahr

Peter Cleiß

Von Peter Cleiß

Fr, 08. Januar 2021

Fussball International

Racing Straßburg gewinnt 5:0 gegen Olympique Nimes.

Erfolgreicher Auftakt für den französischen Fußball-Erstligisten Racing Straßburg in das Jahr 2021. Im Sechs-Punkte-Spiel beim Tabellenletzten Nimes Olympique waren die letzten zehn Minuten vor der Pause entscheidend. Durch den 5:0 (3:0)-Erfolg liegen die Straßburger nun fünf Punkte vor Lorient (19.) und Nimes (20.), die sich auf den beiden Abstiegsplätzen befinden. Bereits am Samstag geht es für Straßburg bei Racing Club Lens weiter.

Racing erwischte gegen Nimes einen guten Start, kontrollierte die Gäste von Beginn an. Doch bis auf Gelegenheiten von Habib Diallo (2.) und Ludovique Ajorque (5.) konnten sich die Gastgeber lange keine Torchancen erspielen. Eine klare Pausenführung zeichnete sich daher nicht ab. Doch plötzlich ging es Schlag auf Schlag: Ajorque stand nach einem Diallo-Schuss goldrichtig und vollendete zum 1:0 (37.). Knapp eine Minuten später war es genau umgekehrt: Nach Vorarbeit von Ajorque erhöhte Diallo auf 2:0 (38.). Unmittelbar vor dem Pausenpfiff sorgte Kenny Lala per Foulelfmeter für den dritten Racing-Treffer. Jeanricner Bellegarde war zuvor gefoult worden. Nach Intervention des Videoassistenten entschied der Unparteiische auf Elfmeter (45.+1).

Zwar verpasste Ajorque im zweiten Durchgang mit einem weiteren Strafstoß das vorzeitige 5:0 (56.), fünf Minuten zuvor hatte Racing-Torjäger Jean-Eudes Aholou mit dem 4:0 aber bereits für die Entscheidung gesorgt. Den Schlusspunkt setzte der erst kurz zuvor eingewechselte Majeed Waris, der den dritten Elfmeter für Racing zum 5:0 (90.+1) verwandelte.

Ein deutliches 5:0, drei wichtige Punkte, ein ausgeglichenes Torverhältnis und etwas mehr Abstand zu den Abstiegsplätzen sorgen dafür, dass Racing mit einem perfekten Abend ins Jahr 2021 starten konnte. "Das 5:0 zum Auftakt ins neue Jahr tut gut, aber schon in drei Tagen haben wir in Lens eine schwierige Aufgabe, so dass wie nicht Gefahr laufen, jetzt abzuheben", kommentierte Racing-Coach Thierry Laurey das Spiel seiner Mannschaft.

Tore: 1:0 Ajorque (37.), 2:0 Diallo (38.), 3:0 Lala (45.+1/FE), 4:0 Ajorque (51.) 5:0 Waris (90.+1/FE).