WM-Blues auf der Nikolskaja-Straße

Stefan Scholl

Von Stefan Scholl

Do, 19. Juli 2018

Fußball-WM

BZ-Plus Das Turnier ist vorbei, es hat Russlands Image im Ausland aufpoliert, Sein und Bewusstsein im Land aber kaum geändert / Ein Fazit.

MOSKAU. Ein paar Männer in gelbblauen Neymar-Trikots lachen, als hätten sie die schönsten Spiele noch vor sich, einer von ihnen verhandelt mit dem usbekischen Kellner eines Straßencafés über den Verkauf seines Nationaltrikots. "Otschen harascho, sehr gut", sagt ein Brasilianer und freut sich über seine eigenen Brocken Russisch.

Die WM in Russland ist vorbei, auf der Nikolskaja-Straße in Moskau haben sich ihre letzten Getreuen versammelt, zum Großteil Südamerikaner. Aber auch die letzten ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ