31. März

Steht das Länderspiel gegen Italien wegen Corona auf der Kippe?

dpa

Von dpa

Do, 05. März 2020 um 21:42 Uhr

Nationalelf

Die Ausbreitung des Coronavirus schürt auch Zweifel am Fußball-Länderspiel in Nürnberg. Die Stadt schloss eine mögliche Absage des Test-Klassikers zwischen Deutschland und Italien am 31. März nicht aus.

Wenn die Entscheidung heute zu treffen wäre, würde die Stadtverwaltung wegen der zu erwartenden Anreise tausender Besucher aus Italien eine Absage empfehlen, erklärte Sozialreferent Peter Pluschke am Donnerstag. Die Situation könne sich aber binnen einer Woche signifikant ändern.

Die Stadt Nürnberg hat seiner Auskunft zufolge bisher keine Empfehlung für eine Absage des geplanten Fußball-Länderspiels gegeben. Eine Entscheidung über eine solche Empfehlung werde erst in der nächsten Woche getroffen, sagte Pluschke.

"Es wird erwartet, dass viele Fans aus dem Risikogebiet Norditalien anreisen." Sprecherin der Stadt Nürnberg
Eine Sprecherin der Frankenmetropole hatte zuvor erklärt: "Nach heutigen Erkenntnissen ist die Stadt Nürnberg für eine Absage des Länderspiels. Es wird erwartet, dass viele Fans aus dem Risikogebiet Norditalien anreisen." Zuvor hatte nordbayern.de darüber berichtet.

Vizemeister Borussia Dortmund wird als Vorsichtsmaßnahme am Dienstag nicht gewohnt mit Sponsoren und Medienvertretern zusammen zum Champions-League-Spiel bei Paris Saint-Germain fliegen. Das Team wird nach BVB-Angaben separat im kleinen Kreis in die französische Metropole reisen.

Das grassierende Virus hat auch rund um die Formel 1 Auswirkungen. RTL verzichtet auf eine Vor-Ort-Berichterstattung vom Saisonauftakt in Australien am 15. März. Diese Maßnahme gilt auch für den zweiten Grand Prix in Bahrain eine Woche später. Und auch die Live-Übertragung des dritten Formel-1-Rennens in Vietnam wird den Angaben zufolge komplett im Sendezentrum Köln produziert.