Die zwei Gesichter der HSG

Sandra Hennig

Von Sandra Hennig

Mo, 17. Oktober 2016

Handball 3. Liga

Handballerinnen drehen nach schwacher erster Halbzeit fast noch die Partie gegen Möglingen.

HANDBALL. Dritte Liga Frauen: HSG Freiburg – TV Möglingen 25:28 (11:18). Dass HSG-Coach Ralf Wiggenhauser nach dieser Partie lächeln könnte, war in der Halbzeitpause noch unvorstellbar. Gegen die Gäste aus dem schwäbischen Möglingen zeigten die Freiburgerinnen am Samstagabend am Friedrichring zwei Gesichter, die unterschiedlicher kaum hätten sein können.

Sein Team sei nach der ersten Halbzeit von der eigenen Leistung geradezu schockiert gewesen, gestand Wiggenhauser nach der Partie. Mit nur einem Spielzug machten die Möglingerinnen den Gastgeberinnen vor rund 200 Zuschauern das Leben schwer: Wenn Franziska Ramirez, der Neuzugang der Gäste mit Erstligaerfahrung, nicht selbst aus dem Rückraum traf, zog sie den Mittelblock auf sich und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ