Ein Tag zum Vergessen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 25. November 2019

Oberliga BaWü

Der TuS Schutterwald verliert unglücklich.

WEINSBERG (wk). Eine bittere 34:35-Niederlage kassierte der TuS Schutterwald in der Handball-Oberligabegegnung beim TSV 1866 Weinsberg. Grundlage für die Niederlage war ein schwacher Auftritt im ersten Spielabschnitt. Der TuS begann zu passiv und brav. Die Weinsberger konnten tun, was sie wollten und beeindruckten den Gast mit ihrer aggressiven Abwehrarbeit. Tobias Krems im Tor der Weinsberger zeigte sich darüber hinaus kaum überwindbar.

Nach der Pause zeigte sich der TuS deutlich verbessert. Die Abwehr agierte aggressiver und so hatte er den Gegner phasenweise gut unter Kontrolle. Nach 46 Minuten stand es 28:25 für die Mannschaft von Nico Baumann, doch zu zwei unnötigen Ballverlusten gesellten sich aus Baumann Sicht nicht nachvollziehbare Schiedsrichterentscheidungen von Stefanie Ganter und Claudia Lipps, die seiner Mannschaft die Konzentration raubten. "Tim kommt bei einer Abwehraktion an den Arm des Werfers und fliegt dafür vom Platz. Langsam weiß ich überhaupt nicht mehr, was ich trainieren soll", so Baumann sauer. Weinsberg ging 25 Sekunden vor Ende in Führung, den letzten Ball verwarf Felix Zipf , so dass der TuS mit leeren Händen den Heimweg antreten musste. "Ein Remis wäre verdient gewesen", sagte Baumann enttäuscht.

TuS Schutterwald: Herrmann, Dold; Wöhrle 2, Heuberger 2, Bachmann 4, Langenbacher, Vornholt 7, Körkel 1, Zipf 4, Baumann 9/3, Seigel 3, Harter 2. Spiel-Film: 3:0, 5:3, 6:5 (12.), 9:6, 10:9, 12:12 (21.), 16:12, 17:15 – 18:17, 19:19, 20:22 (38.), 23:23, 24:27 (46.), 30:28 (50.), 32:30, 34:32, 34:34, 35:34. Rot: Heuberger (TuS/57., grobes Foulspiel).