Ein Tor fehlt zum Glück

bz,sms

Von BZ-Redaktion & Stephanie Maier-Straubmüller

Mo, 20. Mai 2019

Handball Allgemein

Männer des TuS Altenheim II scheitern hauchdünn / Frauen des SV Schutterzell feiern den Aufstieg.

HANDBALL (wk/sms). Während den Männern des TuS Altenheim ein Tor zum Aufstieg in die Landesliga fehlte, schlossen die drei Frauenteams das Wochenende erfolgreich ab. Der TuS Altenheim sicherte sich den Klassenerhalt, der SV Schutterzell steigt trotz Rückspielniederlage auf. Nachsitzen darf die HSG Meißenheim/Nonnenweier: Sie bezwang die HSG Mimmenhausen/Mühlhofen auch im Rückspiel und tritt nun gegen den Südbadenligisten SG Baden-Baden/Sandweier an.

Aufstieg Lan desliga: SG Freudenstadt/Baiersbronn – TuS Altenheim II 33:23 (17:9). Ein einziges Tor fehlte am Ende: Nach dem deutlichen 33:24 im Hinspiel verlor der TuS Altenheim das Rückspiel mit 23:33. Damit ist der Traum vom Aufstieg in die Landesliga geplatzt. Die Altenheimer verspielten den Erfolg in der ersten Hälfte, als die SG innerhalb von 13 Minuten von 6:6 auf 17:8 davonzog. Unmittelbar nach der Pause baute die SG den Vorsprung bis auf elf Tore aus. Als der TuS Altenheim dann etwas besser ins Spiel fand, war es zu spät. Die dramatische Schlussphase fand kein Happy End.

Spiel-Film: 2:0, 3:4 (12.), 6:6, 12:6 (23.), 17:9 – 20:10, 23:12 (40.), 25:14, 26:17 (49.), 30:19, 32:21, 33:23.


Aufstieg Südbadenliga Frauen: HSG Meißenheim/Nonnenweier – HSG Mimmenhausen/Mühlhofen 33:28 (16:13). Kräftig gefeiert haben die Frauen der HSG Meißenheim/Nonnenweier den Sieg über die Spielgemeinschaft vom Bodensee, der nach dem Auswärtssieg am vergangenen Wochenende hochverdient zur Teilnahme an Stufe zwei der Relegation berechtigt. "Es war schon eine tolle Leistung, nach zwei Stunden Busfahrt am vergangenen Wochenende am Bodensee so eine tolle Leistung abzurufen", sagte Trainer Stefan Wilhelmi. "Nun war es zuhause auch nicht leicht, weil mit Lisa Heuken bei Mimmenhausen eine zweitligaerfahrene Spielerin dabei war, die im Hinspiel fehlte. Deshalb war es zweimal eine tolle Leistung für unsere junge Mannschaft." Gegner wird an den beiden kommenden Wochenenden nicht der Drittletzte der Südbadenliga, die TS Ottersweier sein, sondern der Vorletzte, die SG Baden-Baden/Sandweier. Die Verschiebung kommt zustande, weil der SV Allensbach II aus der Oberliga in die Südbadenliga absteigt und deshalb die dritte Mannschaft der Allensbacher, auf Platz acht notiert, in die Landesliga muss.

Spiel-Film: 1:2, 2:4, 4:6 (9.), 6:8, 7:11, 10:13 (23.), 16:13 – 20:15, 24:16 (41.), 26:17, 27:20, 29:21 (48.), 29:25, 31:25, 33:28.


Klassenerhalt Landesliga Frauen: TuS Altenheim – TV Ehingen 24:17 (10:13). Die Frauen des TuS Altenheim bleiben in der Landesliga. Beide Teams begannen sehr nervös. Bis zum 5:5 konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, ehe die Ehingerinnen mit fünf Toren in Folge auf 10:5 wegzogen. Altenheim vergab in dieser Phase ein paar Torchancen und schaffte in der Defensive nicht die notwendige Präsenz. Nach einer Auszeit stabilisierten die TuS-Frauen ihre Abwehr und verkürzten auf 10:12. Nach der Pause stand der TuS noch kompakter und spielte nun auch im Angriff druckvoller und effektiver. Ehingen stemmte sich vergeblich gegen die Niederlage.

Spiel-Film: 1:2, 2:4, 5:5 (14.), 5:10, 8:11, 10:13 – 11:14, 14:14, 19:15 (52.), 19:17, 24:17.


Aufstieg Landesliga Frauen: Panthers Gaggenau – SV Schutterzell 23:18 (10:10). Mit letztlich zwei Toren Vorsprung steigt der SV Schutterzell in die Landesliga auf. Das Hinspiel gewannen die Frauen um Trainer Manfred Kurz vergangene Woche mit 23:16. Bis zur Pause entwickelte sich in der Realschulsporthalle in Bad Rotenfels eine ausgeglichene Partie. Dann jedoch verschliefen die Schutterzellerinnen den Start in die zweite Hälfte und gerieten nach sieben Gegentoren in Folge in Not, denn der Vorsprung aus dem Hinspiel war damit weitestgehend aufgebraucht. Mit großen Kampfgeist in den Schlussminuten retteten sich die Ortenauerinnen in die Landesliga.

Spiel-Film: 1:2, 4:3, 6:4 (15.), 7:8, 10:10 – 17:11 (45.), 20:14, 23:15, 23:18, 24:19. Rot: Kirschke (16./Panthers).