HANDBALLTORE

Quirin Laun

Von Quirin Laun

Di, 26. November 2019

Handball Allgemein

SÜDBADENLIGA

TV Herbolzheim – SG Kappelwindeck/Steinbach 28:28 (13:13).
Auch im vierten Spiel in Folge bleibt der TV Herbolzheim ungeschlagen und präsentiert sich weiterhin in guter Form. Trainer Mirko Reith: "Ein gerechtes Unentschieden, für beide Teams war es verdient. Die Führungen wechselten sich regelmäßig ab und ich kann mit dem Punkt absolut leben." Dann lobte er den Gegner: "Die Steinbacher spielen eine gute Runde."

SG Muggensturm/Kuppenheim – SG Köndringen-Teningen II 28:26 (13:14). Nächste Niederlage für die zweite Mannschaft der SG Köndringen-Teningen. Gegen den Tabellendritten führte das Team von Trainer Robert Korb lange Zeit, musste jedoch ab der Schlussviertelstunde einem Rückstand hinterherlaufen und konnte anschließend nicht mehr ausgleichen. Erneut zeigte sich der wiedergenesene Sebastian Endres als wichtiger Rückhalt, elf Tore erzielte der Rückraumspieler.

LANDESLIGA MÄNNER

HG Müllheim/Neuenburg – HSG Dreiland 27:39 (13:23).
Seit dem 5. Oktober wartet die HG Müllheim/Neuenburg nun schon auf einen Sieg, gegen die HSG Dreiland war die Partie bereits zur Pause beinahe gelaufen. Trainer Alexander Koss war bedient: "Leider waren wir zu keinem Zeitpunkt im Spiel und haben es den Gästen zu einfach gemacht. Gut herausgespielte Wurfmöglichkeiten wurden leichtfertig verworfen und in der Abwehr brachten individuelle Aussetzer das ganze System durcheinander." Koss musste einräumen: "Der Sieg der Gäste war auch dieser Höhe verdient."

LANDESLIGA FRAUEN

SG Gutach/Wolfach – SG Waldkirch/Denzlingen 22:19 (13:7).
Die Elztäler Spielgemeinschaft musste ihre sechste Niederlage hinnehmen. Besonders in der ersten Halbzeit mangelte es den Spielerinnen von Trainer Fabian Strübin an Torgefahr, sieben Tore in 30 Minuten zeugen von offensiver Harmlosigkeit. In der Folge kämpfte sich das Team jedoch noch einmal ran, aber die komplette Wende gelang dem Neuntplatzierten nicht mehr.