Tennis

Angelique Kerber: Die Taktgeberin

Jörg Allmeroth

Von Jörg Allmeroth

Mo, 16. Juli 2018 um 11:40 Uhr

Tennis

BZ-Plus Angelique Kerber hat sich ihren Kindheitstraum erfüllt und das wichtigste Tennisturnier der Welt gewonnen – als erste Deutsche seit Steffi Graf vor 22 Jahren.

Es war vor ein paar Wochen, als Steffi Graf unterm Eiffelturm in Paris stand und am Rande eines Sponsorentermins über ihr Leben plauderte. Tennis verfolge sie aus dem fernen Las Vegas nur noch selten, sagte die ehemalige Weltklassespielerin, es spiele keine so große Rolle mehr. Doch als die Sprache auf Angelique Kerber kam, merkte man sofort, dass die Leistungen der aktuellen deutschen Spitzenspielerin sehr wohl von Graf bemerkt werden. "Ich bin glücklich, dass Angie wieder den Glauben an sich gefunden hat", sagte sie. Und dann warf Steffi Graf noch einen Blick voraus, auf Wimbledon, auf die ganze Saison: "Vielleicht holt sie noch einen großen Titel. Zuzutrauen ist es ihr, es wäre jedenfalls eine Riesenfreude für mich."

Und nun das: Wimbledon, Samstag um 18.22 Uhr deutscher Zeit. Ein Bild für die Ewigkeit. Das Bild, wie Kerber hinabsinkt auf den heiligen Rasen, im Augenblick des größten Glücks. Das Bild der Königin des All England Club, die Freudentränen weint. Und natürlich ist der Bezug nicht weit in diesem strahlenden, historischen Moment, der Bezug zu Steffi Graf, der Legende. Kerber ist nun die erste Spielerin, die es seit Graf auf den Wimbledon-Thron geschafft hat, nach 22 Jahren. Sie hat ihr Erbe auch dort angetreten, im grünen Tennisparadies, dort, wo es zählt im Tennis. Wo Karrieren noch einmal eine Beschleunigung erfahren im Erfolgsfall. "Wimbledon ist das Turnier der Turniere", sagt Kerber in einem der vielen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ