Das längste Spiel

Wolfram Köhli

Von Wolfram Köhli

Mo, 12. März 2018

Volleyball

NACHSPIEL: Wie aus Frust eine imponierende Leistung der Offenburger Volleyballerinnen erwuchs.

VOLLEYBALL 2. Bundesliga Frauen: Nawaro Straubing – VC Printus Offenburg 0:3 (18:25, 18:25, 15:25). Es ist das längste Spiel der Offenburger Vereinsgeschichte. Und das, obwohl bereits nach 76 reinen Spielminuten am Samstag der Schlusspunkt unter den 3:0-Erfolg in Straubing gesetzt war. Es folgte ausgelassener Jubel, das Hüpfen im Kreis, ungläubige Blicke, unzählige Umarmungen, garniert mit den Fans, die den weiten Weg auf sich genommen hatten. Bilder, die jeder im Kopf hat, der bereits einmal in der Halle war. Das wirkliche Erleben findet darin kaum Ausdruck.

Bereits am 5. Dezember, mit dem ersten Training nach dem 0:3 gegen Straubing in der Nordwesthalle, habe die Vorbereitung begonnen, gab Trainer Florian Völker preis. "Es ist fast unvorstellbar, wie das Hinspiel an uns genagt hat. Dieses Gefühl da am 2. Dezember ..." Seit jenem Dienstag hat das Team in seiner Gesamtheit auf dieses Spiel hintrainiert. Wie das?

Der Saisonverlauf der gesamten Liga legte eines nahe, dafür brauchte es keine großen prophetischen Fähigkeiten: Das Titelrennen ist ein Zweikampf jener Vereine, die seit geraumer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ