Daum gibt den reuigen Sünder

Sa, 13. Januar 2001

Sonstige Sportarten

Entschuldigung an Hoeneß / Hoffnung auf Bundestrainer-Job.

KÖLN (sid/dpa). Ein geläuterter Christoph Daum hat sich am Tag nach seiner überraschenden Rückkehr aus dem Exil in Florida als reuiger Drogensünder präsentiert. Braun gebrannt und in gelöster Stimmung gestand der ehemalige Trainer von Bayer Leverkusen erstmals in der Öffentlichkeit ein, Kokain genommen zu haben. Außerdem entschuldigte sich Daum beim designierten DFB-Präsidenten Gerhard Mayer-Vorfelder sowie bei Bayern Münchens Manager Uli Hoeneß, der die Affäre vor knapp drei Monaten ins Rollen gebracht hatte.

"Ich gebe klar und offen zu, mit Drogen in Kontakt gekommen zu sein und Kokain genommen zu haben. Es waren aber nur gelegentliche Einnahmen im privaten Bereich", erklärte Daum erkennbar erleichtert in einem überfüllten Saal des Kölner Hyatt-Hotels, in dem sich auch einige Protagonisten der deutschen Spaßmacher-Szene breit gemacht hatten. Daum räumte wiederholt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ