Staatsdoping

Dem russischen Team droht der Ausschluss von Rio

dpa

Von dpa

Mo, 18. Juli 2016 um 00:00 Uhr

Sportpolitik

Es ist ein Kalter Krieg in der Welt des Sports. Sollte die Wada an diesem Montag Staatsdoping belegen, droht dem ganzen russischen Team der Ausschluss von den Olympischen Spielen in Rio.

Der hochbrisante McLaren-Report ist noch gar nicht publik, doch in der Sportwelt tobt schon längst der Kalte Krieg. Eine Allianz unter Führung der Anti-Doping-Agenturen in den USA und Kanada hat bereits in einem entworfenen Brief die klare Forderung nach einem Komplett-Ausschluss Russlands bei den Olympischen Spielen gestellt, sollte an diesem Montag der Untersuchungsbericht der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) Staatsdoping in Putins stolzer Sportnation belegen. Russland witterte sogleich eine westliche Verschwörung.

Die große Krise drei Wochen vor den Spielen
So steht das Internationale Olympische Komitee (IOC) mit Präsident Thomas Bach weniger als drei Wochen vor der Eröffnungsfeier in Rio vor einer Zerreißprobe. An diesem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ