BZ-Interview

Der Präsidenten der Special Olympics Baden-Württemberg über die Spiele in Offenburg

Uwe Schwerer

Von Uwe Schwerer

Mi, 17. Mai 2017

Behindertensport

Offenburg steht bis Freitag ganz im Zeichen der Landessommerspiele für Menschen mit geistiger Behinderung, auch Special Olympics Baden-Württemberg genannt.

SPECIAL OLYMPICS. 750 Teilnehmer, rund 60 Begleitpersonen und 288 Trainer werden bei den Spielen erwartet, deren Eröffnungszeremonie am Dienstagabend stattfand. Uwe Schwerer hat mit Harald Denecken, dem Präsidenten der Special Olympics Baden-Württemberg, über Bedeutung und Wirkung des Ereignisses gesprochen.

BZ: Welche Bedeutung hat die Leistung für diese Sportlerinnen und Sportler?
Denecken: Ich habe Sport studiert und war lange Sportlehrer. Für mich ist es ganz spannend zu beobachten, dass Bewegung und Körpergefühl für diese Menschen eine ganz neue Erfahrung sind. Wenn die dann auf dem Podium stehen, genau wie die Spitzensportler bei Olympischen Spielen, und merken – hey, ich bin wichtig – bekommen sie ein höheres Selbstwertgefühl, weil sie das sonst in dieser Form nie erfahren haben. Sie arbeiten ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ