Der Spitzenreiter eine Klasse für sich

Mo, 24. Dezember 2001

Sonstige Sportarten

EHC Freiburg bleibt im Verkehrstau stecken: Wer zu spät kommt, den bestraft der ERC Ingolstadt / Die Wölfe verlieren 1:6.

INGOLSTADT (gst). Ingolstadt ist für den EHC Freiburg kein gutes Pflaster. Mit 1:6 (3:1, 3:0, 0:0 ) kassierten die Breisgauer beim souveränen Spitzenreiter der zweiten Eishockey-Bundesliga eine deutliche Niederlage.

Dies war bereits die zehnte Schlappe hintereinander gegen die Ingolstädter Panther. Lediglich im ersten Spielabschnitt konnten die Gäste einigermaßen mithalten, doch dann ließen die Ingolstädter keine Zweifel am Sieger aufkommen.

Als die Partie 30 Minuten später als geplant begann - die Freiburger Anreise hatte sich um eine halbe ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ