Leichtathletik-WM

Der Super-Samstag rettet die Bilanz

sid

Von sid

Mo, 14. August 2017

Leichtathletik

Neben Weltmeister Johannes Vetter gewinnen noch zwei Zehnkämpfer und eine Hürdensprinterin Medaillen.

LONDON (sid/dpa/gg). Der Super-Samstag hat den deutschen Leichtathleten die WM-Bilanz gerettet, Euphorie entfachte der Auftritt bei den Titelkämpfen in London aber nicht. Auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2020 sehen sich die Verantwortlichen dennoch bestens gerüstet.

"Es ist nicht angebracht, in Pessimismus zu verfallen. Wir können zufrieden sein. Die Leichtathletik hat Potenzial, das gibt Anlass zu Optimismus für Tokio", sagte DLV-Präsident Clemens Prokop. "Mir war immer klar, dass wir in London unsere besten Chancen am Samstag haben. Daher habe ich auch die unter der Woche ein bisschen aufkommende Panik nie geteilt." Gold für Speerwerfer Johannes Vetter (siehe nächste Seite), Silber und Bronze für die Zehnkämpfer Rico Freimuth und Kai Kazmirek, Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz als Überraschungsdritte – am Samstagabend war endlich der ersehnte ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ