Deutliche Niederlage

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 23. Oktober 2019

Gewichtheben

Eisenbacher Gewichtheber unterliegen dem Titelfavoriten.

EISENBACH (BZ). Nach dem Abstieg der ersten Mannschaft aus der Oberliga in die Landesliga Süd hatten die Eisenbacher Gewichtheber zum Ligaauftakt den hochgehandelten Meisterschaftsfavoriten WFC Nagold zu Gast. Mit dem Ziel, 200 Relativpunkte zu erreichen, starteten die Hochschwarzwälder solide in den Wettkampf und hatten nach dem Reißen 58,2 Zähler bei nur einem Fehlversuch und einem Verzicht auf dem Konto. Nach dem Reißen war aber klar, in welche Richtung sich der Wettkampf entwickeln würde. So war der Rückstand mit 58,2:177,6-Relativpunkten gegen die starken Nagolder deutlich. Eisenbachs Trainer Berthold Weisser machte seiner Mannschaft Mut für die zweite Hälfte. Mit diesem Motivationsschub konnten die drei GVE-Heber der ersten Gruppe acht von neun Versuchen gültig gestalten.

In der zweiten Gruppe überzeugte Philipp Mariani. Er schaffte mit 126 Kilogramm eine neue persönliche Bestleistung im Stoßen und war der beste Eisenbacher mit 68,2 Punkten. Aber auch er konnte die Auftaktniederlage nicht verhindern und so stand am Ende eine Eisenbacher 212,4:468,8-Niederlage. Mit dem Ziel, die 212,4 Auftaktpunkte zu toppen, reist die erste Mannschaft am Samstag, 2.November an die Schweizer Grenze zum SV Laufenburg. Zeitgleich ist die zweite Mannschaft beim TV Ettenheim gefordert.