Drei Spiele, drei Siege

rod,mol,off

Von Monika Mollin, Hans Mollin & Jürgen Ruoff

Di, 01. Oktober 2019

Tischtennis

Die Stühlinger Frauen, die erstmals mit Anna Lasarzick antreten, sind Verbandsliga-Tabellenführer.

TITISEE-NEUSTADT (rod/mol/off). Das Männerteam der Tischtennisfreunde (TTF) Stühlingen hat in der Verbandsliga seinen ersten Zähler geholt: In eigener Halle endete das Match gegen den TTC Iffezheim 8:8. Die Stühlinger lagen mit 2:5 und 3:6 zurück, führten allerdings vor dem entscheidenden Schlussdoppel mit 8:7. Gerd Schönle und Wolfgang Krickl mussten dann jedoch eine bittere Fünfsatzniederlage – 10:12 im Tiebreak – hinnehmen und so konnte Iffezheim noch ausgleichen. Das Eingangsdoppel hatten Schönle/Krickl glatt in drei Sätzen gewonnen. In den Einzeln waren Gerd Schönle (2), Alexander Dorka (2), Felix Wigand, Jens Lasarzick und Jacek Hesse erfolgreich.

Einen Tag zuvor hatte die Stühlinger Mannschaft beim TTV Muckenschopf mit 5:9 verloren. Bis zum 5:5 hielten die Tischtennisfreunde mit, dann zog Muckenschopf davon. Gerd Schönle/Wolfgang Krickl und Jens Lasarzick/Alexander Dorka gewannen ihre Doppel. In den Einzeln punkteten Gerd Schönle, Jacek Hesse und Alexander Dorka.

Auch das Frauenteam der TTF Stühlingen ging in der Verbandsliga zweimal an die Platten. Beim TTC Iffezheim siegten sie mit 8:3, nachdem das Heimteam bis zum 3:3 mithalten konnte. Beide Doppel gingen an Iffezheim. Nach dem 0:3 gewannen die Stühlingerinnen acht Spiele in Serie: Die Punkte holten Agnieszka Ochmann (3), Tatjana Lasarzick (2), Evita Wiedemann (2) und Anika Böhler. Im zweiten Wettkampf tags darauf besiegte Stühlingen den SV Kirchzarten mit 8:4. Die TTF-Spielerinnen lagen schon mit 7:1 in Führung, mussten dann jedoch drei Niederlagen hinnehmen, bevor Anna Lasarzick, die zum ersten Mal mitwirkte, den achten Punkt einspielte. Zuvor hatte sie schon zwei Einzel für sich entschieden. Die weiteren Punkte holten das Doppel Agnieszka Ochmann/Tatjana Lasarzick sowie Ochmann (2), Evita Wiedemann und Tatjana Lasarzick.

Tabellenführer TTF Stühlingen II hatte in der Landesliga der Frauen den Sechsten TTC Mühlhausen zu Gast und verteidigte durch einen 8:6-Erfolg seine Spitzenposition. Mühlhausen ging nach den Doppeln und den ersten beiden Einzeln mit 4:0 in Führung, aber Stühlingen II glich zum 5:5 aus und holte sich danach den Sieg. Bei Stühlingen II überzeugte Manuela Steinle mit drei Erfolgen im Einzel. Julia Seidel-Fischer, Katja Wiedemann (2), und Eileen Wiedemann (2) steuerten die übrigen Punkte bei.

Spitzenreiter TTG Furtwangen/Schönenbach II hatte in der Frauen-Bezirksliga den TTC Albtal zu Gast und verteidigte mit dem 7:7-Unentschieden die Tabellenführung. Mit einer 7:6-Führung für die TTG Furtwangen/Schönenbach ging es in das letzte Einzel, das Ulrike Kümper in drei Sätzen gewann. Bei Albtal trat Sarah Weist dreimal an und siegte dreimal. Die übrigen Punkte steuerten Ulrike Kümper, Selina Weist (2) und das Doppel Selina Weist/Brigitte Malzacher bei.

Die DJK Villingen setzte sich bei TTC Schluchsee knapp mit 8:6 durch. Durch drei Siege in Folge zog Villingen nach dem 4:4 auf 7:4 davon. Schluchsee kam noch einmal auf 6:7 heran, aber der Sieg ging an Villingen. Heidi Isele punktete bei Schluchsee mit drei Einzelsiegen und einem Erfolg im Doppel mit Inge Volk optimal. Inge Volk (2) holte die beiden anderen Punkte.

Die TTF Stühlingen III traf auf den TTC Klettgau und gewann mit 8:5. Stühlingen III ging mit 4:2 und 6:3 in Führung. Klettgau verkürzte auf 5:6, mehr war aber nicht drin. Bei Stühlingen III blieb Manuela Steinle mit drei Einzelsiegen und einem Erfolg im Doppel mit Eileen Wiedemann unbesiegt. Eileen Wiedemann (2), Alischa Rauch und Beatrix Groten holten die weiteren Punkte.

In der Bezirksklasse der Männer besiegte der TTC Löffingen die TTG Stühlingen-Weizen mit 9:6. Löffingen gewann durch Holger Jäckle/Philipp Persch und Marco Müller/Waldemar Willm zwei Doppel. In den Einzeln punkteten Philipp Persch, Marco Müller (2), Waldemar Willm (2), Werner Beha und Holger Jäckle. Für die TTG waren das Doppel Christopher Rösch/Alexander Rösch sowie in den Einzeln Peter Hertenstein, Christopher Rösch, Alexander Rösch (2) und Dieter Schwarz erfolgreich.